Bildung

Zahl der Schülerinnen und Schüler im Kanton Uri wieder steigend

we, sda

2.5.2022 - 09:59

Die Zahl der Schülerinnen und Schüler stieg im Kanton Uri nach jahrelangem Rückgang wieder an. (Symbolbild)
Keystone

Im vergangenen Jahr haben 4767 Kinder und Jugendliche eine Schule im Kanton Uri besucht. Das sind 24 mehr als im Vorjahr, als die Schülerzahl nach jahrzehntelangem Rückgang einen Tiefstand erreichte.

we, sda

2.5.2022 - 09:59

Ende der 1970er-Jahre zählten die Schulen im Kanton Uri noch über 7000 Schülerinnen und Schüler, schreibt die Urner Bildungs- und Kulturdirektion in einer Medienmitteilung zur am Montag veröffentlichten Bildungs- und Beratungsstatistik für das Schuljahr 2021/2022.

Den Kindergarten, die Primarstufe und die Oberstufe besuchen im laufenden Schuljahr insgesamt 3673 (Vorjahr: 3652) Schülerinnen und Schüler. Die schülerstärksten Gemeinden sind – entsprechend ihrer Bevölkerungsstärke – weiterhin Altdorf und Schattdorf.

Die Zahl der Schülerinnen und Schüler der Primarstufe stagniert seit Jahren. Im laufenden Schuljahr liegt sie bei 2130 (2140). Seit dem Schuljahr 2008/2009 liegt die durchschnittliche Jahrgangszahl unter 400 Schülerinnen und Schülern.

Auf der Oberstufe ist die Zahl der Schülerinnen und Schüler von 861 im Schuljahr 2019/2020 auf 840 im Schuljahr 2020/2021 und nun weiter auf 831 im Schuljahr gesunken. Die Kantonale Mittelschule Uri zählt aktuell 362 (363) Schülerinnen und Schüler, das Untergymnasium besuchen 141 (131) Schülerinnen und Schüler.

Das Berufs- und Weiterbildungszentrum Uri zählt im laufenden Schuljahr insgesamt 732 (728) Schülerinnen und Schüler – inklusive Berufsmatura und Brückenangebote. Am beliebtesten bei den Jugendlichen ist seit Jahren die Ausbildung als Kauffrau/Kaufmann, gefolgt von Fachfrau/Fachmann Gesundheit.

we, sda