Zug: Defektes Autolicht führt Polizei zu Drogenfund

SDA

23.1.2019 - 15:09

Die Zuger Polizei hat in der vergangenen Woche einen Autolenker kontrolliert, weil sein Vorderlicht defekt war. Dabei bemerkten die Einsatzkräfte starken Marihuanageruch und durchsuchten das Fahrzeug. In einer Sporttasche stiessen sie auf 350 Gramm Marihuana, eine Waage und mehrere Hundert Franken.

In der Wohnung des 27-jährigen Schweizers entdeckten die Polizisten weitere 180 Gramm Marihuana und Haschisch, wie die Zuger Polizei am Mittwoch mitteilte. Bei der Befragung gab der Mann an, die gefundene Menge für den Eigengebrauch gekauft zu haben. Den Handel mit Betäubungsmitteln bestritt er.

Zurück zur Startseite

SDA