Coronavirus – Aargau

101 Fälle im Kanton Aarau – Massnahmen für die Wirtschaft

SDA

18.3.2020 - 17:05

Im Kanton Aargau liegen zurzeit 101 bestätigte Fälle von Coronavirus-Erkrankungen vor. Das sind 34 mehr als am Dienstag.

In sechs Fällen mussten Personen hospitalisiert werden, teilte die Aargauer Staatskanzlei am Mittwoch mit. Vier der 101 erkrankten Personen gelten als geheilt. Mit weiteren Fällen muss gerechnet werden.

Die Aargauer Regierung hat am Mittwoch Massnahmen beschlossen, um die von der Coronavirus-Pandemie besonders stark betroffenen Unternehmen und Gewerbebetriebe wie KMU, Gastro-, Handels- und Handwerksbetriebe, Kulturschaffende und andere mit Soforthilfe zu unterstützen.

Über die konkrete Ausgestaltung wird unter Berücksichtigung der zwischenzeitlichen Beschlüsse des Bundesrats in einer Woche entschieden. Grenzgänger, die im Gesundheitswesen oder in sogenannten kritischen Infrastrukturen arbeiten, zum Beispiel in der Energieversorgung, werden bei der Suche nach Unterkünften vom Kanton bei Bedarf ebenfalls unterstützt.

Zurück zur Startseite

SDA