Verkehrsunfälle

20 Unfälle auf schneebedeckten Strassen im Kanton Aargau

ga, sda

11.2.2021 - 11:12

Nach einem Unfall in Seon AG blieb die Seetalbahn-Strecke während einer Stunde gesperrt.
Nach einem Unfall in Seon AG blieb die Seetalbahn-Strecke während einer Stunde gesperrt.
Keystone

Die prekären Strassenverhältnisse haben im Kanton Aargau am Mittwoch bis in die späten Abendstunden zu rund 20 Verkehrsunfällen geführt. Es entstand gemäss Kantonspolizei vor allem Blechschaden. Vereinzelte wurden Personen leicht verletzt.

Obwohl die Räumdienste ständig im Einsatz waren, herrschten vielerorts prekäre Strassenverhältnisse, wie die Kantonspolizei Aargau am Donnerstag mitteilte. Daher gerieten Autolenker auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Rutschen.

Gegen 19.40 Uhr kam es zwischen Seon und Lenzburg zu einem Unfall. Um die Kollision mit der stehenden Kolonne zu vermeiden, wich eine Lenkerin nach links auf die Gegenfahrbahn aus. Ihr Auto rutschte in der Folge von der Fahrbahn und landete im Gleisbett der SBB-Seetalbahn Lenzburg-Luzern. Die Bahnstrecke blieb wegen des Unfalls für die Dauer einer Stunde unterbrochen.

Zwischen Lenzburg und Ammerswil verlor ein junger Lenker um 17.40 Uhr die Herrschaft über den Wagen. Dieser prallte zunächst gegen die Böschung und überschlug sich danach. Das Auto kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Es ist schrottreif. Der Lenker blieb unverletzt.

Um 18.40 Uhr fuhr eine Lenkerin von Wohlen in Richtung Bremgarten. Im Wohler Wald war der Verkehr vor ihr ins Stocken geraten. Als sie realisierte, dass sie nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte, wich die Frau nach rechts auf den dortigen Abstellplatz aus. Dabei geriet ihr Wagen ins Schleudern und prallte gegen ein parkiertes Auto. Die Frau wurde leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Zurück zur Startseite

ga, sda