Aargau vergibt neue Ausländerausweise für EU/EFTA-Staatsangehörige

ga, sda

19.10.2021 - 10:09

Neuer Ausweis im Kreditkartenformat: Der Kanton Aargau gibt ab Anfang November den neuen Ausländerausweis für EU/EFTA-Staatsangehörige aus. (Symbolbild)
Keystone

Der Kanton Aargau gibt ab November den neuen Ausländerausweis für EU/EFTA-Staatsangehörige im Kreditkartenformat als Ersatz für sämtliche Ausländerausweise aus Papier ab. Um diese Umstellung bewältigen zu können, baute der Kanton das Ausweiszentrum beim Bahnhof in Aarau aus.

ga, sda

19.10.2021 - 10:09

Am 1. November werde der neue Ausländerausweis AA19-EU/EFTA im Kreditkartenformat (ohne Chip) eingeführt, teilte das kantonale Departement Volkswirtschaft und Inneres (DVI) am Dienstag mit. Die technische Umstellung beim Amt für Migration und Integration Kanton Aargau (MIKA) werde am letzten Oktoberwochenende erfolgen.

Bis zu diesem Termin gebe das MIKA noch Papierausweise aus. Die aktuellen Papierausweise blieben bis zu ihrem Ablaufdatum gültig, vorzeitige Umwandlung der Papier- in Kreditkartenausweise seien nicht möglich.

Elektronische Datenerfassung

Für das Erstellen oder Erneuern ihres Ausländerausweises müssen EU/EFTA-Staatsangehörige neu zu einem persönlichen Termin im Ausweiszentrum Aargau in Aarau erscheinen. Dort werden ihr Foto und ihre Unterschrift elektronisch erfasst.

Der bisherige Ausweis ist gemäss DVI noch bis zum Ablaufdatum gültig. Vor dem Ablaufdatum wird vom Staatssekretariat für Migration eine Erinnerung für die Erneuerung des Ausweises ausgegeben. Zur elektronischen Erfassung des Fotos und der Unterschrift werden die Betroffenen zu einem Termin ins Ausweiszentrum Aargau in Aarau eingeladen

Das Ausweiszentrum Aargau befindet sich gleich hinter dem Bahnhof in Aarau. Es wurde in den vergangenen Monaten ausgebaut. Bislang wurden pro Jahr für den Ausländerausweis pro Jahr rund 18'500 biometrische Daten erfasst; vom nächsten Jahr an werden es rund 55'000 Erfassungen sein.

ga, sda