Verkehrsdelikte

Alkoholfahrt mit 143 km/h ausserorts bei Tegerfelden AG

sp, sda

13.2.2021 - 09:52

Die Kantonspolizei Aargau hat bei einer Geschwindigkeitskontrolle bei Tegerfelden zwei Schnellfahrer und eine Schnellfahrerin verzeigt. (Symbolbild)
Die Kantonspolizei Aargau hat bei einer Geschwindigkeitskontrolle bei Tegerfelden zwei Schnellfahrer und eine Schnellfahrerin verzeigt. (Symbolbild)
Keystone

Gleich mehrere Schnellfahrer mussten am Freitag bei einer Geschwindigkeitskontrolle bei Tegerfelden AG ihren Ausweis abgeben. Mit 143 Stundenkilometern am schnellsten unterwegs war ein 38-Jähriger, der ausserdem alkoholisiert war, wie die Kantonspolizei Aargau am Samstag mitteilte.

Nach Abzug eines Toleranzwerts ergab das eine strafbare Geschwindigkeitsübertretung von 59 Stundenkilometern; ab 60 Stundenkilometern Überschreitung spricht man von einem Raserdelikt. Der Autolenker zeigte Alkoholsymptome und die anschliessende Messung ergab einen Wert von gegen einem Promille.

Die Kantonspolizei verzeigte den 38-Jährigen und nahm ihm den Führerausweis ab. Seinen Ausweis ebenfalls abgeben musste ein 22-jähriger Autofahrer, der mit 127 Stundenkilometern gemessen worden war.

Dagegen durfte eine 47-jährige Automobilistin, deren Geschwindigkeit 117 Stundenkilometer betragen hatte, nach der Verzeigung einstweilen weiterfahren. Auch ihr droht der spätere Führerausweisentzug durch das Strassenverkehrsamt.

Zurück zur Startseite

sp, sda