Drei Raser bei Tegerfelden AG aus dem Verkehr gezogen

11.2.2019 - 10:23, SDA

Die Kantonspolizei Aargau hat am Sonntag in Tegerfelden AG mehrere Raser aus dem Verkehr gezogen. Am schnellsten unterwegs war ein 63-Jähriger, der 138 km/h auf dem Tacho hatte.

Erlaubt sind auf der Ausserortsstrecke zwischen Tegerfelden und Würenlingen 80 km/h. Den Führerausweis musste der 63-Jährige auf der Stelle abgeben. Gleich erging es einer 24-Jährigen, die mit 120 km/h gemessen wurde, wie die Polizei am Montag informierte.

Ebenfalls angehalten wurde ein 80-jähriger Deutscher, dessen Geschwindigkeit 119 km/h betrug. Ihm aberkannten die Polizisten den deutschen Führerausweis, was einem Fahrverbot für die Schweiz entspricht. Die Fahrt vorerst fortsetzen durfte ein 37-Jähriger, der mit 114 km/h gemessen wurde. Allerdings wird auch er nicht um einen Führerausweisentzug herumkommen.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel