Herznach AG: Brand in einer Bandfabrik fordert ein Todesopfer

SDA

20.8.2018 - 07:59

Einsatzkräfte der Kantonspolizei Aargau wurden am frühen Montagmorgen zu einem Fabrikbrand aufgeboten.
Kapo Aargau

Bei einem Feuer in einem Industriegebäude in Herznach AG ist am frühen Montagmorgen eine Person ums Leben gekommen. Erste Hinweise deuten laut Kantonspolizei Aargau auf einen Suizid hin.

Am Montagmorgen kurz vor zwei Uhr morgens wurde der Kantonspolizei Aargau ein Brand in der Firma «Spyk Bänder» gemeldet, wie die Polizei in einer Medienmitteilung bekannt gibt.

Hinweise auf Suizid

Beim Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei standen die oberen zwei Stöcke der Firma laut Angaben der Polizei bereits in Vollbrand. Bei der Durchsuchung des Gebäudes stiess die Feuerwehr auf eine weibliche Leiche.

Erste Hinweise deuteten darauf hin, dass der Brand mutwillig durch eine Angestellte gelegt wurde und diese so Suizid begangen hat. Die Brandermittlung der Kantonspolizei hat ihre Arbeit aufgenommen.

Bei «Spyk Bänder» handelt es sich um einen traditionsreichen Hersteller von Geschenkverpackungen und Deko-Bändern aus dem Aargau. Die Firma besteht seit über 100 Jahren und beschäftigt um die 30 Mitarbeiter.

Bilder des Tages

Zurück zur Startseite

SDA