Joana Filippi zur neuen Aargauer Staatsschreiberin gewählt

ga, sda

5.2.2021 - 09:52

Die neue Aargauer Staatsschreiberin hat italienische Wurzeln: Die 53-jährige Joana Filippi leitet vom 1. August an die Staatskanzlei.
Keystone

Die 53-jährige Joana Filippi wird per 1. August neue Aargauer Staatsschreiberin. Sie leitet zurzeit die Abteilung Public Affairs des Flughafen Zürich. Der Regierungsrat, dem nur Männer angehören, hat Filippi zur Staatsschreiberin gewählt.

Filippi tritt die Nachfolge von Vincenza Trivigno an, die Ende März aus dem Amt ausscheiden und neu als Geschäftsführerin das Klinik- und Gesundheitsunternehmen VAMED Schweiz leiten wird, wie die Staatskanzlei Aargau am Freitag mitteilte. In der Übergangszeit wird Urs Meier, stellvertretender Staatsschreiber, die Geschäfte der Staatskanzlei führen.

Filippi, Bürgerin von Thayngen SH und Bergamo IT, sei eine profilierte Persönlichkeit, wie der Regierungsrat festhält. Sie sei mit ihrer vielfältigen Berufs- und Führungserfahrung sowie fundierten Ausbildung bestens qualifiziert für die Ausübung des Amts.

Viele Aufgaben im Machtzentrum

Aufgabe der Staatskanzlei ist es, den Regierungsrat strategisch, operativ, rechtlich und kommunikativ bei der Bewältigung von Herausforderungen zu unterstützen.

Die Staatskanzlei verantwortet die Abwicklung von Wahlen und Volksabstimmungen und ist für die Regierungskommunikation und den Aussenauftritt des Kantons zuständig. Als primärer Ansprechpartner des Parlamentsdiensts ist sie Bindeglied zwischen Regierung und Parlament.

Zurück zur Startseite

ga, sda