Junglenker wird bei Selbstunfall in Böttstein AG verletzt

mk, sda

2.6.2021 - 11:35

Beim Selbstunfall wurde der 19-jährige Lenker mittelschwer verletzt.
Keystone

Ein 19-jähriger Autofahrer ist am Mittwochmorgen bei einem Selbstunfall in Böttstein AG mittelschwer verletzt worden. Laut Polizei hatte er keinen Führerausweis.

mk, sda

2.6.2021 - 11:35

Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte der Lenker kurz eingenickt sein, teilte die Kantonspolizei Aargau mit. In einer leichten Linkskurve geriet er kurz vor 08.00 Uhr über die Gegenfahrbahn auf die Wiese neben der Strasse. Er prallte gegen einen Holzstapel. Das Auto hob ab, drehte sich um die eigene Achse und kollidierte mit einem Baum.

Die Polizei nahm Ermittlungen zum genauen Hergang des Unfalls auf. Die zuständige Staatsanwaltschaft ordnete eine Blut- und Urinprobe an und eröffnete eine Strafuntersuchung. Die betroffene Strecke war rund drei Stunden lang gesperrt. Die Feuerwehr richtete eine Umleitung ein.

mk, sda