Bevölkerung

Leichte Zunahme der Bevölkerungszahl in Basel-Stadt im Jahr 2020

dosp, sda

26.1.2021 - 10:51

Die Einwohnerzahl des Kantons Basel-Stadt hat 2020 um 0,8 Prozent zugenommen.
Keystone

Die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner im Kanton Basel-Stadt ist im Jahr 2020 um 0,8 Prozent oder 1564 Personen auf 201'971 angewachsen. Im Dezember wurde allerdings Rückgang um 152 Personen verzeichnet.

Die Abnahme der Einwohnerzahl im Dezember ist gemäss Mitteilung der Statistischen Amts vom Dienstag nicht aussergewöhnlich. Ein Rückgang in diesem Monat sei seit über 20 Jahren zu beobachten. Aussergewöhnlich sei aber die Zahl von 263 Todesfällen. Das sei der höchste Monatswert seit Januar 2002, wie es in der Mitteilung heisst.

Die Einwohnerzahl der Stadt Basel ist 2020 um 0,7 Prozent (+1301 Personen) auf 179'085 angewachsen. In Riehen nahm die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner um 1,2 Prozent (+258 Personen) auf 21'701 zu, in Bettingen wuchs die Zahl um 0,4 Prozent (+5 Personen) auf 1185 an.

Im Jahr 2020 nahm die Zahl der ausländischen Wohnbevölkerung mit einem Plus von 1,9 Prozent stärker zu als diejenige der Einwohnerinnen und Einwohner mit einem Schweizer Pass (+0,1 Prozent). Der Anteil der Ausländerinnen und Ausländer an der baselstädtischen Wohnbevölkerung stieg damit auf 37 Prozent an.

Der Rückgang der Einwohnerzahl im Dezember war in erster Linie in der Quartieren St. Johann (-49), Clara (-44) und Bachletten (-37) bemerkbar. In den Wohnvierteln Kleinhüningen (+40), Matthäus (+20) und Vorstädte (+16) sowie in der Gemeinde Riehen (+32) war indes eine Zunahme zu verzeichnen.

Zurück zur Startseite

dosp, sda