Pharmaindustrie

Novartis-Campus in Basel ab 2022 für Öffentlichkeit zugänglich

ts, sda

24.2.2021 - 10:53

Auf dem Campus in Basel eröffnet Novartis im Herbst ein öffentlich zugängliches Ausstellungs- und Veranstaltungsgebäude
Auf dem Campus in Basel eröffnet Novartis im Herbst ein öffentlich zugängliches Ausstellungs- und Veranstaltungsgebäude
Keystone

Der Basler Pharmakonzern Novartis will sich weiter öffnen: Ab kommenden Jahr soll der Campus mit seinen Bauwerken berühmter Architekten auch für die breite Öffentlichkeit zugänglich sein.

Wie Novartis am Mittwoch mitteilte, ist die Öffnung für Herbst 2022 terminiert. Besucht werden könne das Firmenareal jeweils während der regulären Arbeitszeit. Der Zaun um den Campus bleibe indessen trotz der Öffnung aus Sicherheitsgründen bestehen, hiess es bei Novartis auf Anfrage.

Geplant ist, dass für die Öffentlichkeit jeweils einige Tore geöffnet werden. Eine Registration werde für den Besuch des Campus nicht nötig sein, hiess es weiter. Hingegen werde für alle Gebäude auf dem Areal ein Batchsystem eingeführt, um den Zugang besser kontrollieren zu können als bisher. Einzelne technische Bereich würden zudem mit Zäunen abgetrennt.

Als Zeichen der Öffnung realisiert Novartis auf dem Campus derzeit auch ein neues Ausstellungs- und Veranstaltungsgebäude. Eröffnet werden soll der vom italienischen Designer und Architekten Michele De Lucchi entworfene Neubau im kommenden Herbst im Rahmen des 25-Jahr-Jubiläums des aus dem Zusammenschluss von Ciba und Sandoz entstandenen Konzerns

Der Novartis Campus galt lange als «verbotene Stadt». 2019 hatte der Konzern jedoch eine Öffnung des eingezäunten Areals angekündigt. In einem ersten Schritt können sich schon ab diesem Jahr Firmen aus den Bereichen Life Science und Digital auf dem Campus ansiedeln.

Zurück zur Startseite

ts, sda