Party in drei Aargauer Clubs trotz Corona – Betreiber angezeigt

ot, sda

20.2.2021 - 11:16

Die Aargauer Kantonspolizei löste illegale Treffen in drei Clubs auf. (Symbolbild)
Keystone

Im Aargau ist in der Nacht auf Samstag in drei Clubs trotz behördlichem Verbot gefeiert worden. Die Polizei löste die Treffen mit Verweis auf die Covid-19-Verordnung auf. Sie büsste rund 50 Gäste und zeigte die insgesamt vier Betreiber der drei Clubs an.

Die betroffenen Lokale befanden sich in Aarburg, Rheinfelden und Spreitenbach, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte. Die anwesenden Gäste seien vorwiegend Männer im Alter zwischen 26 und 61 Jahren gewesen. In Aarburg wurde zudem ein illegaler Geldspielautomat sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung.

Die Polizei überwachte laut eigenen Angaben in der Nacht mehrere Clubs im ganzen Kanton. Sie führte auch in Anglikon, Reinach, Windisch und Schinznach-Bad Kontrollen durch, stellte aber keine solche Verstösse fest.

Zurück zur Startseite

ot, sda