Grosser Rat BS Sicherstellung der Jugendmusik-Förderung in Basel-Stadt gefordert

scmi, sda

12.6.2024 - 12:19

Punkto Musikunterricht gibt es lange Wartelisten. Eine Motion verlangt von der Regierung daher ein Musikschulgesetz, um das zu ändern. (Symbolbild)
Punkto Musikunterricht gibt es lange Wartelisten. Eine Motion verlangt von der Regierung daher ein Musikschulgesetz, um das zu ändern. (Symbolbild)
Keystone

Die Basler Regierung soll dafür sorgen, dass sich die Wartelisten beim Musikunterricht für Kinder und Jugendliche verkürzen. Der Grosse Rat hat am Mittwoch stillschweigend eine Motion von Johannes Sieber (GLP) für den Erlass eines Musikschulgesetzes an die Exekutive überwiesen.

12.6.2024 - 12:19

Damit soll eine «Strategie zur Annäherung von Angebot und Nachfrage in der musikalischen Bildung» geschaffen werden. Zur Umsetzung des Verfassungsartikels zur Jugendmusikförderung nach der Abstimmung im Jahr 2012 soll der Kanton zudem eine gesetzliche Grundlage zur Sicherstellung der musikalischen Bildung schaffen.

Dies könne entweder über ein eigenständiges Musikschulgesetz oder integriert im Bildungsgesetz erfolgen, heisst es in der Motion. Dabei verweist Sieber unter anderem auf die langen Wartezeiten für Interessierte am Unterricht bei der Musik Akademie Basel (MAB).

scmi, sda