Verkehrssicherheit

Solothurner Polizeikontrolle: Handy-Sünder und Gurtmuffel gebüsst

ga, sda

18.3.2021 - 10:37

Die Kantonspolizei Solothurn richtete ihr Augenmerk bei Verkehrskontrollen auf Handy-Sünder und Gurtmuffel. (Symbolbild)
Keystone

Bei Spezialkontrollen hat die Kantonspolizei Solothurn insgesamt 76 Fahrzeuglenkende erwischt, die während der Fahrt ohne Freisprecheinrichtung telefonierten. Weitere 259 Lenkende mussten ebenfalls eine Ordnungsbusse bezahlen, weil sie die Sicherheitsgurte nicht trugen.

ga, sda

18.3.2021 - 10:37

In der vergangenen Woche wurden insgesamt 793 Fahrzeuge und 863 Personen kontrolliert, wie die Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Das Ziel solcher Kontrollen sei die Erhöhung der Verkehrssicherheit.

Das Benutzen eines Mobiltelefons während der Fahrt verlängere die Reaktionszeit erheblich und beeinflusse das Fahrverhalten negativ, hält die Kantonspolizei fest. Wer während der Fahrt telefoniere, Nachrichten schreibe oder Manipulationen an elektronischen Geräten vornehme, stelle ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar.

ga, sda