Zwei Fussgänger im Aargau bei Unfällen verletzt

SDA

10.1.2019 - 11:51

Bei Verkehrsunfällen in Aarburg AG und Niederlenz AG sind am Mittwochabend auf Fussgängerstreifen ein 13-jähriger Knabe und ein 30-jähriger Mann verletzt worden. Bei winterlichen Strassenverhältnissen und schlechter Sicht waren die Fahrzeuglenker mit den Fussgängern kollidiert.

In Aarburg wollte der 13-Jährige um 17.30 Uhr beim Zentralplatz die Strasse überqueren. Auf dem Fussgängerstreifen streifte ihn der Aussenspiegel eines vorbeifahrenden Lieferwagens, wie die Aargauer Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte.

Der Knabe stürzte zu Boden. Der 24-jährige Lenker brachte den Verletzten gleich selber ins Spital Olten. Dort zeigte sich, dass der Knabe Frakturen an der Hand erlitten hatte.

Nur eine halbe Stunde später kam es in Niederlenz auf der Hauptstrasse zu einem weiteren Unfall. Ein Auto stiess mit einem 30-jährigen Mann zusammen, der sich auf dem Fussgängerstreifen befand.

Der Mann schlug mit dem Kopf auf der Frontscheibe des Autos auf und wurde weg geschleudert. Eine Ambulanz brachte ihn ins Spital. Er erlitt Schürfungen und Prellungen. Die Kantonspolizei nahm der 79-jährigen Lenkerin den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

Zurück zur Startseite

SDA