Zwei weitere Todesfälle und 65 Neuansteckungen in Basel-Stadt

ts, sda

23.11.2020 - 15:59

Basler Restaurants bleiben wegen der anhaltend hohen Coronavirus-Infektionszahlen für die nächsten drei Wochen geschlossen.
SDA

In Basel-Stadt sind erneut zwei Menschen an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung verstorben. Die Zahl der Todesfälle beläuft sich damit im Stadtkanton auf 69.

Verlangsamt hat sich die Zunahme der Neuansteckungen mit dem Coronavirus, wie die Pandemiestatistik auf der Website des Kantons Basel-Stadt aufzeigt. Am Montag wurden 65 Neuinfektionen registriert gegenüber 107 respektive 95 an den den beiden Vortagen.

Damit sind im Stadtkanton bisher insgesamt 4772 Einwohnerinnen und Einwohner positiv auf das Coronavirus getestet worden. Von diesen galten am Montag 3759 als genesen. 945 befanden sich in Isolation, 658 in Quarantäne.

In Spitalpflege befanden sich am Montag 134 (-3) Personen, davon 94 mit Wohnsitz in Basel-Stadt und 40 Auswärtige. 25 (-1) Patientinnen und Patienten mussten auf einer Intensivstation behandelt werden.

Die Basler Regierung hatte am Freitag angesichts der anhaltend hohen Corona-Infektionszahlen das öffentliche Leben heruntergefahren. So sind Restaurants Bars und Cafés seit Montag geschlossen.

Auch Fitnesscenter, Kunsteisbahnen, Hallenbäder, Casinos sowie Erotik- und weitere Freizeitbetriebe müssen ihren Betrieb für drei Wochen einstellen. Zudem gilt für Veranstaltungen eine Obergrenze von 15 Personen.

Zurück zur Startseite

ts, sda