Raubüberfall 20-jähriger Räuber von Bündner Polizei geschnappt

uj, sda

16.2.2022 - 11:21

Zusammen mit dem Räuber hat die Polizei auch dessen kriminellen Kumpanen geschnappt. (Symbolbild)
Zusammen mit dem Räuber hat die Polizei auch dessen kriminellen Kumpanen geschnappt. (Symbolbild)
Keystone

Ein unbekannter Täter hat am 5. Februar in Chur einen Mann niedergeschlagen und seines Portemonnaies beraubt. Nun hat die Kantonspolizei den Räuber geschnappt. Es handelt sich um einen 20-jährigen Schweizer aus Graubünden.

16.2.2022 - 11:21

Der Raubüberfall ereignete sich gegen Mitternacht in der Bahnhofshalle in Chur, wie die Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Der Täter flüchtete, das Opfer musste sich mit Kopfverletzungen in ambulante medizinische Behandlung begeben. Aus Gründen des Opferschutzes macht die Polizei zum Überfallenen keine weitere Angaben, wie deren Medienstelle auf Anfrage erklärte.

Nachdem der Täter ermittelt war, stellte die Polizei fest, dass mit der erbeuteten Bankkarte des Opfers Bezüge an Getränke- und Lebensmittelautomaten getätigt worden waren. Diese hatte der Räuber zusammen mit einem 19-jährigen Schweizer ausgeführt.

Dem Duo konnte später zudem ein Einbruchdiebstahl in Thusis nachgewiesen werden. Beide Beschuldigten werden bei der Staatsanwaltschaft Graubünden angezeigt.

uj, sda