85-Jährige nach grosser Suchaktion im Unterengadin gefunden

SDA

16.5.2019 - 16:29

Rettungskräfte haben am Donnerstag im Unterengadin eine vermisste 85-jährige Frau nach gross angelegter Suche mittelschwer verletzt in einer Schlucht bei Scuol gefunden. Die demente Frau hatte die Nacht im Freien verbringen müssen.

Die Vermisste gehörte zu einer Gruppe eines Seniorenzentrums, das am Mittwoch einen Ausflug zur Pferdefarm San Jon in Scuol machte. Nach dem Mittag entfernte sich die Frau unbemerkt von der Gruppe und war plötzlich unauffindbar.

Laut Angaben der Kantonspolizei Graubünden wurde umgehend eine Suchaktion in die Wege geleitet. Am Donnerstagmorgen, kurz nach acht Uhr, sichtete eine Regacrew die Vermisste in unwegsamem Gelände. Mit einer Winde wurde die unterkühlte und mittelschwer verletzte Frau aus der Clemgia-Schlucht bei Scuol geborgen und ins örtliche Spital geflogen.

40 Personen suchten

An der Suchaktion beteiligten sich Angehörige der SAC Sektion Engiadina Bassa, der Feuerwehr Pisoc sowie der Kantonspolizei Graubünden. Nebst der terrestrischen Suche wurden auch Flüge mit einem Helikopter der Schweizer Luftwaffe mit Wärmebildkamera sowie einem Helikopter der Rega durchgeführt. Insgesamt standen über 40 Personen im Einsatz.

Zurück zur Startseite

SDA