Arbeitsunfall Arbeiter stürzt in 15 Meter tiefen Schacht und verletzt sich schwer

mafr, sda

3.6.2022 - 16:12

Ein Arbeiter stürzte in Martina GR in einen 15 Meter tiefen Schacht und verletzte sich schwer.
Ein Arbeiter stürzte in Martina GR in einen 15 Meter tiefen Schacht und verletzte sich schwer.
Keystone

Ein 31-jähriger Slowake ist am Donnerstag in Martina GR auf einer Baustelle in einen 15 Meter tiefen Schacht gefallen. Er verletzte sich beim Sturz schwer. Ein Rettungsteam flog ihn nach Innsbruck A.

3.6.2022 - 16:12

Der 31-Jährige führte kurz vor 8 Uhr Arbeiten auf der Baustelle des Gemeinschaftskraftwerks Inn aus. Dann stürzte er über eine Zwischenplattform in den 15 Meter tiefen Schacht und schlug auf dem Boden auf, wie die Kantonspolizei Graubünden am Freitag mitteilte.

Teams der Feuerwehr Pfunds, der Ambulanz und eines Rettungshelikopters aus Österreich bargen den Schwerverletzten und flogen ihn ins Universitätsspital nach Innsbruck A.

Die Staatsanwaltschaft klärt nun zusammen mit der Kantonspolizei den genauen Unfallhergang.

mafr, sda