Strassennetz Ausserrhoder Strassen werden in 3D erfasst

ka, sda

10.7.2024 - 14:28

So funktioniert das Messfahrzeug, das in den kommenden Wochen auf Ausserrhoder Strassen unterwegs sein wird.
So funktioniert das Messfahrzeug, das in den kommenden Wochen auf Ausserrhoder Strassen unterwegs sein wird.
Keystone

Mit speziellen Messfahrzeugen wird in den kommenden Wochen das gesamte Strassennetz von Appenzell Ausserrhoden abgefahren. Mit den Aufnahmen in 3D kann danach der Unterhalt der Strassen langfristig geplant werden.

10.7.2024 - 14:28

Die Fahrten der Messfahrzeuge seien im Juli und August geplant, teilte die Kantonskanzlei am Mittwoch mit. Eingesetzt werde das System «Infra3D». Damit können auch die seitlichen Bauten und Anlagen abfotografiert und mit Laserscannern ausgemessen werden.

Danach werden die Aufnahmen am Computer dreidimensional vermessen, mit bestehenden Geodaten verglichen und digitalisiert. Wegen der Vorgaben des Datenschutzes würden Personen und Kontrollschilder auf den Bildern anonymisiert.

Für die Bewertung des Strassenzustandes seien früher die Strasseninspektoren des Tiefbauamtes tagelang zu Fuss unterwegs gewesen, heisst es weiter. Heute könne dafür ein Messfahrzeug eingesetzt werden.

ka, sda