Ostschweiz Bahnstrecke Herisau-Uznach während den Sommerferien mit Totalsperre

ka, sda

25.6.2024 - 15:17

Die Südostbahn plant umfangreiche Sanierungen auf der Bahnstrecke zwischen Herisau und Wattwil. (Archivbild
Die Südostbahn plant umfangreiche Sanierungen auf der Bahnstrecke zwischen Herisau und Wattwil. (Archivbild
Keystone

Wegen verschiedenen Erneuerungsarbeiten von Südostbahn und SBB wird die Bahnstrecke zwischen Herisau AR und Uznach SG vom 6. Juli bis am 12. August gesperrt. Angeboten werden Ersatzbusse.

25.6.2024 - 15:17

Die Südostbahn AG (SOB) plant umfangreiche Sanierungen auf der Bahnstrecke zwischen Herisau und Wattwil. Gleichzeitig finden Arbeiten der SBB zwischen Wattwil und Uznach statt. Deshalb komme es nun zu einer fünfwöchigen Totalsperre der Strecke zwischen Herisau und Uznach, teilte die SOB am Dienstag mit.

Als Ersatz verkehren Busse im Halbstundentakt auf der Strecke Herisau-Wattwil-Uznach. Die Sperre, die am 6. Juli beginnt, betrifft unter anderem den Voralpen-Express oder die S-Bahnlinien S4 und S2. Ab dem 12. August verkehren die Züge dann wieder nach Fahrplan.

Die Arbeiten begannen bereits im März und dauern bis Dezember. Die Südostbahn investiert dafür rund 50 Millionen Franken. Konkret werden etwa Fahrbahn, Gemäuer und Teile der Bahntechnik in den Tunnels Mühlebühl (Herisau), Bühlberg (Degersheim) und Wasserfluh (Lichtensteig) saniert oder modernisiert. Beim Bahnhof Lichtensteig sollen zwei Viadukte sowie der Fussgängersteg instand gesetzt werden.

ka, sda