Bedingtes Feuerverbot in Liechtenstein

12.7.2018 - 15:44, SDA

Auch im Fürstentum Liechtenstein sind die Böden ausgetrocknet, und die Gefahr von Bränden steigt. Die Behörden erliessen deshalb am Donnerstag ein bedingtes Feuerverbot in Wäldern und Waldesnähe.

Die Trockenperiode hält in Liechtenstein bereits seit dem Februar an. Die Waldbrandgefahr sei deshalb erheblich - auf Stufe drei von insgesamt fünf Stufen, teilte das Amt für Bevölkerungsschutz mit.

In Wäldern und in Waldesnähe gilt ab sofort ein bedingtes Feuerverbot. Das heisst, dass nur noch Feuerstellen mit einer festen Einrichtung verwendet werden dürfen und grosse Vorsicht angebracht ist. Ausserdem dürfen brennende Raucherwaren und Zündhölzer nicht weggeworfen werden.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel