Verkehrsunfall

Betrunkene mäht Autobahneinrichtungen nieder

om, sda

22.11.2020 - 17:31

Die 53-jährige Autofahrerin hinterliess eine Spur der Verwüstung an den Autobahnsignalisationen.
SDA

Eine betrunkene Automobilistin hat am frühen Sonntagmorgen auf der Autobahn N3 bei Mols auf einer Länge von 55 Metern Autobahneinrichtungen niedergemäht. Sie gab an, sie sei am Steuer eingeschlafen. Den Fahrausweis ist sie los.

Die 52-Jährige kollidierte mit einer Ausfahrtstafel, einem Verkehrsteiler, diversen Pfählen und der Leitplanke, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte. Sie stieg selber aus. An ihrem Auto entstand Totalschaden für 35'000 Franken. Den Schaden an der Autobahneinrichtung bezifferte die Polizei auf rund 30'000 Franken.

Zurück zur Startseite

om, sda