Der lange Kultur-Samstag ist zurück in Chur

uj, sda

3.11.2021 - 17:47

Nicht nur das Bündner Kunstmuseum öffnet sich Mitte November am Langen Samstag einem breiten Publikum von Jung bis Alt, sondern auch 20 weitere Churer Kulturinstitutionen. (Archivbild)
Keystone

Der Lange Samstag der Kultur findet in Chur nach einer Corona-Pandemie-bedingten Zwangspause im letzten Jahr wieder statt. 21 Bühnen, Museen, Galerien und Kulturbars präsentieren am 13. November von Mittag bis Mitternacht an die 80 Kurzprogramme in 200 Einzelvorstellungen.

uj, sda

3.11.2021 - 17:47

Der Lange Samstag komme 2021 «in neuer Frische und mit gewohntem Abwechslungsreichtum», teilte der Verein Langer Samstag am Mittwoch mit. Die Churer Kulturinstitutionen würden Einblick in alle kulturellen Sparten gewähren. Bildende, Kunst, Musik und Gesang in allen Variationen befänden sich im Programm, ebenso wie Geschichte und Geschichten. Zudem gebe es auf Kinder und Familien zugeschnittene Kulturerlebnisse.

Wer sich einen Überblick über das breite Angebot machen will, muss ins Internet. Ein Programmheft erscheint dieses Jahr aus organisatorischen Gründen nicht. Das Online-Programm biete mit verschiedenen Filterfunktionen aber eine optimale Übersicht über das Dargebotene, versichern die Organisatoren.

Auch der Ticketverkauf wurde weitgehend ins Netz verlagert. In den Häusern findet kein Ticketverkauf mehr statt, gedruckte Eintrittskarten können nur noch bei Chur Tourismus gekauft werden – dies dafür ab sofort.

Das ab einem Alter von 16 Jahren verlangte Covid-Zertifikat und das Online-Ticket werden im ersten Kulturhaus, das besucht wird, kontrolliert. Danach erhalten die Besucherinnen und Besucher ein Kontrollarmband und können wie in Vor-Corona-Zeiten spontan zwischen den Häusern zirkulieren.

Im Rahmen der Nationalen Impfwoche ist in der Stadthalle ein Impf- und Testcenter zugänglich. Wer eine Erstimpfung hat oder sie gleich vor Ort vornehmen lässt, kann sich gratis testen lassen. Ohne Impfung kostet ein Test 30 Franken.

uj, sda