Strassenverkehrsunfall

Ftan GR: Mann fährt nach Unfall mit demoliertem Auto weiter

uj, sda

23.3.2022 - 15:26

Nach mehreren Überschlägen fuhr der unerschrocken Autolenker so lange weiter, bis sich am demolierten Wagen ein Vorderreifen von der Felge löste.
Keystone

Ein 48-jähriger Automobilist hat sich am Dienstag im Unterengadin auf einem Feldweg mehrmals überschlagen. Danach fuhr der unverletzte Mann mit dem demolierten Wagen mehrere Kilometer weit bis nach Scuol. Jetzt muss er sich vor der Justiz verantworten.

uj, sda

23.3.2022 - 15:26

Der Mann war bei Ftan trotz Fahrverbot auf den Feldweg gefahren, wie die Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Er wollte eine andere Unfallstelle umfahren, wegen der die Hauptstrasse gesperrt war. Auf dem Feldweg geriet er aber von der Fahrspur und überschlug sich in der abfallenden Böschung mehrmals.

Der unverletzte Mann lenkte das völlig zerbeulte Auto mit eingedrücktem Dach und geborstener Frontscheibe zurück auf den Feldweg und weiter auf die Hauptstrasse. Als sich nach einer Fahrt von sieben Kilometern ein Vorderreifen von der Felge löste, stellte er das Autowrack in Scuol in eine Tiefgarage.

Eine Drittperson informierte die Polizei, dass ein total beschädigtes Auto durch Scuol gefahren sei. Die Polizei machte das Fahrzeug sowie den Autolenker ausfindig und bringt ihn zur Anzeige.

uj, sda