Gemeinde und Kanton einigen sich auf Kaufpreis für Spital Wattwil

ny, sda

10.11.2021 - 09:29

Die Gemeinde Wattwil und der Kanton St. Gallen haben sich auf einen Kaufpreis von 9,5 Millionen Franken für das Spital Wattwil geeinigt. (Archivbild)
Keystone

Die Gemeinde Wattwil kann die Liegenschaft des Spitals Wattwil für 9,5 Millionen Franken vom Kanton kaufen. Darauf haben sich der Gemeinderat und die Regierung geeinigt. Voraussetzung ist, dass die Wattwiler Stimmberechtigten am 19. Dezember zustimmen.

ny, sda

10.11.2021 - 09:29

Anfang November hatten sich die Gemeinde und der Kanton grundsätzlich über die Übernahme des Spitals Wattwil geeinigt, das spätestens im kommenden März geschlossen wird. Nun habe man sich auch beim Kaufpreis gefunden, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch.

Massgebend waren der Bauzustand der Gebäude, die Auswirkungen des vom Kanton verfügten Baustopps, die Provisorien sowie der Umgang mit der Mehrwertsteuer und dem Spitalinventar, heisst es. Auf dieser Basis könne nun der Kaufvertrag ausgearbeitet werden. Der Verkauf soll bis Anfang April 2022 abgewickelt werden.

Voraussetzung ist, dass die Wattwiler Stimmberechtigten der Rückübernahme des Spitals durch die Gemeinde zustimmen. Die Abstimmung findet am 19. Dezember statt. Der Gemeinderat sieht die Gründung einer gemeindeeigenen Immobiliengesellschaft als künftige Trägerin der Spitalliegenschaft vor.

Nachfolgelösung geplant

Ein Ja am 19. Dezember zum Kauf des Spitals sei «eine wesentliche Voraussetzung für die rasche Umsetzung der Nachfolgelösung für das Spital Wattwil», schreiben der Kanton und die Gemeinde.

Die Ankündigung der Schliessung des Regionalspitals wegen Defiziten und sinkender Patientenzahlen hatten im Toggenburg zu einer mehrjährigen Kontroverse geführt. Gestritten wurde auch über mögliche Nachfolgelösungen. Der Kanton wollte die Liegenschaft an die private Pflegeheimbetreiberin Solviva AG verkaufen.

Die Gemeinde beharrte auf einem Vorkaufsrecht im Fall einer Spitalschliessung. Die Solviva AG stieg darauf aus dem geplanten Projekt für eine Umnutzung des Spitals aus. Zur Diskussion steht jetzt eine Zusammenarbeit mit der Klinik-Gruppe Berit, um künftig in Wattwil ein ambulantes Gesundheitszentrum zu betreiben.

ny, sda