Glarner Förderbeitrag für bildende Kunst an Marco Russo

3.12.2019 - 14:38, SDA

Der mit 25'000 Franken dotierte Förderbeitrag 2020 für Kulturschaffende des Kantons Glarus geht an Marco Russo aus Niederurnen. Nach 15 Jahren als DJ «Spaghuzz» hatte sich der heute 35-Jährige im Jahr 2014 der bildenden Kunst zugewandt.

Dem Regierungsrat gefalle der Idealismus, der Wagemut und der Witz in den Arbeiten von Marco Russo, teilte die Glarner Exekutive am Dienstag mit. Russo plant eigenen Angaben zufolge, bis Ende 2021 zwanzig grossformatige Gemälde zu schaffen und für sechs Ausstellungen pro Jahr zu produzieren.

Der Künstler konnte seine Werke bisher bereits an 22 Ausstellungen schweizweit zeigen. Nach dem mit Note 5,9 abgeschlossenen Bachelor in Kunst und Vermittlung an der Hochschule Luzern nahm er 2019 das Masterstudium in Kunst und Medien an der Zürcher Hochschule der Künste auf.

Der Preisträger wolle sein künstlerisches Schaffen gezielt weiter entwickeln und sich als bildender Künstler etablieren. Den Förderbeitrag setze er für hochwertige Kunstwerke und die Gestaltung von Ausstellungen ein, insbesondere im Bereich Malerei und Skulptur, schrieb die Regierung.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel