Glarner Schüler haben früher Weihnachtsferien

lm, sda

17.12.2020 - 16:29

Die Glarner Regierung schickt die Schülerinnen und Schüler der Volksschule dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie früher in die Weihnachtsferien.
Keystone

Glarner Schülerinnen und Schüler brauchen bereits ab dem kommenden Samstag nicht mehr zur Schule zu gehen. Die Regierung setzt wegen der Coronakrise die Weihnachtsferien früher an mit dem Ziel, Kontakte zu vermeiden.

Die Entwicklung der Coronavirus-Pandemie sei Besorgnis erregend. Zusätzliche Massnahmen seien erforderlich, um das Virus einzudämmen, schrieb die Glarner Regierung in einer Mitteilung am Donnerstag. Deshalb würden die Weihnachtsferien nicht erst am 24. Dezember beginnen, sondern schon am 19. Dezember.

Verlängerte Weihnachtsferien haben alle Schülerinnen und Schüler der Volksschule samt Kindergarten sowie die Schülerinnen und Schüler an der Kantonsschule. Weil die Berufsschulen auch von Schülern von ausserhalb des Kantons besucht werden, gibt es während der Weihnachtswoche Fernunterricht.

Wegen der kurzfristigen Änderung, die Familien in der Kinderbetreuung vor Probleme stellen könnte, stellen die Schulen eine kostenlose Obhut sicher. Vom Angebot Gebrauch machen können Eltern von Schülerinnen und Schülern bis zur vierten Klasse.

Zurück zur Startseite

lm, sda