Polizeihündin spürt vermisste Frau im Wilerwald auf

SDA

23.1.2019 - 09:57

Am Dienstagabend hat die St. Galler Polizei im Wilerwald eine vermisste Frau gefunden. Die 24-jährige Patientin der Klinik Wil SG war einen Hang hinuntergerutscht und lag in einem Dickicht. Ein Polizeihund konnte sie aufspüren.

Bei der Suchaktion waren mehrere Polizeipatrouillen beteiligt. Auch Hunde kamen zum Einsatz. Die vierjährige Hündin der Rasse "Griffon Bleu de Gasgogne", die auf die Personensuche spezialisiert sei, habe schnell eine Spur aufgenommen, teilte die St. Galler Polizei am Mittwoch mit. Sie führte die Einsatzkräfte zuerst zu einer Brille, später zum Handy, dann zu einer Tasche und schliesslich zur Frau.

Die 24-Jährige war bereits stark unterkühlt und musste in Spitalpflege gebracht werden. Bei den Minustemperaturen hätte die verletzte Frau die Nacht wohl kaum überlebt, heisst es in der Mitteilung.

Zurück zur Startseite

SDA