Sachschaden bei nächtlichem Brand in Wohnhaus im Toggenburg

11.9.2019 - 05:54, SDA

Bei einem Brand in einem Doppeleinfamilienhaus in Lütisburg SG im Toggenburg ist in der Nacht auf Mittwoch grosser Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand. Ein Bewohner war laut Polizei von einem Rauchmelder auf das Feuer aufmerksam gemacht worden und evakuierte die übrigen Hausbewohner.

Das Feuer in dem Wohnhaus am Dorfrand brach ungefähr gegen 4 Uhr aus, wie ein Sprecher der Kantonspolizei St. Gallen auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte. Die Feuerwehr rückte demnach mit über 50 Einsatzkräften an. Die Löscharbeiten waren am frühen Morgen noch im Gang.

Die Brandursache ist unklar. Im Haus sei ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken entstanden, sagte der Polizeisprecher.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel