Coronavirus – Schweiz Schaffhausen will Corona-Massnahmen auf einmal aufheben

kl, sda

9.2.2022 - 11:17

Der Kanton Schaffhausen ist dafür, die Maskentragepflicht im öV vorübergehend noch beizubehalten. (Symbolbild)
Der Kanton Schaffhausen ist dafür, die Maskentragepflicht im öV vorübergehend noch beizubehalten. (Symbolbild)
Keystone

Der Kanton Schaffhausen plädiert dafür, alle Corona-Massnahmen auf einmal aufzuheben und nicht schrittweise. Bei gesamtschweizerisch deutlicher Abnahme der Fall- und Hospitalisationszahlen könne der liberale Weg beschritten werden. Sollte dies nicht der Fall sein, befürwortet Schaffhausen die Aufhebung der Massnahmen in zwei Schritten.

9.2.2022 - 11:17

Die Maskentragepflicht im öffentlichen Verkehr, im Detailhandel und in staatlichen Dienstleistungsbetrieben soll vorübergehend noch aufrechterhalten werden, wie die Staatskanzlei am Mittwoch mitteilte. Auch Isolation und Meldepflicht sollen beibehalten werden.

Die Bevölkerung müsse sich bewusst sein, dass bei Auftreten neuer potenziell gefährlicher Varianten zeitnah wieder Massnahmen angeordnet werden könnten. Für das Vorgehen in diesem Fall wäre eine nationale Strategie wünschenswert, heisst es in der Konsultationsantwort.

kl, sda