Schaffhauser Privatklinik Belair soll erweitert werden

leph, sda

18.12.2020 - 18:35

Das Gebäude der Privatklinik Belair in Schaffhausen hat den Besitzer gewechselt. Dieser will nun ausbauen. (Archivbild)
Keystone

Die Betreiberin der Privatklinik Belair in Schaffhausen hat das Gebäude des Spitals an die Infracore SA verkauft. Diese plant einen Ausbau, um die Mietflächen zu erweitern.

Infracore wolle unter anderem durch eine Erhöhung des Hauptgebäudes zusätzliche Flächen schaffen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Zudem sollen der Patientenempfangsbereich, die Tagesklinik und der Pflegebereich renoviert werden.

Die Privatklinik Belair steht auf der Spitalliste des Kantons Schaffhausen und verfüge über 28 Betten, 35 akkreditierte Ärzte sowie 99 Mitarbeitende.

Die Klinik ist Teil der Privatklinikgruppe Swiss Medical Network. Deren Muttergesellschaft, die Aevis Victoria SA, ist mit 30 Prozent an Infracore beteiligt.

Zurück zur Startseite

leph, sda