Schaffhauser Rückkehrer aus Risikoländern vorbildhaft

SDA

5.8.2020 - 17:26

Rückkehrer aus Risikoländern müssen sich bei der kantonalen Corona-Hotline melden. (Symbolbild)
Source: KEYSTONE/AP/Michael Sohn

Der Kanton Schaffhausen hat stichprobenartig 32 Rückkehrer aus Risikoländern daraufhin kontrolliert, ob sie sich an die Melde- und Quarantänevorschriften gehalten haben. Zum Zeitpunkt der Überprüfung befanden sich alle Kontrollierten wie vorgeschrieben in Quarantäne, wie die Staatskanzlei am Mittwoch mitteilte.

Wer aus einem der Länder auf der Liste der Staaten und Gebiete mit Quarantänepflicht in die Schweiz zurückkehrt, muss sich bei der kantonalen Corona-Hotline melden und zehn Tage in Quarantäne.

Die Einhaltung dieser Vorschriften wird von den Behörden stichprobenartig überprüft, bei einem Verstoss droht eine Busse von bis zu 10'000 Franken. Der Kanton Schaffhausen plant nun, die Anzahl der Stichproben zu erhöhen.

Zurück zur Startseite