Selbstunfall am Flüelapass fordert vier Verletzte

ed, sda

14.11.2021 - 14:07

Vier Menschen sind bei einem Selbstunfall am Flüelapass verletzt worden.
Keystone

Bei einem Selbstunfall am Flüelapass in Davos GR sind am frühen Samstagabend vier Menschen verletzt worden. Ihr Auto war von der schneebedeckten Strasse abgekommen.

ed, sda

14.11.2021 - 14:07

Der 48-jährige Autolenker war kurz vor 18.00 Uhr zusammen mit seiner 39-jährigen Frau und den beiden Kindern im Alter von 11 und 13 Jahren vom Flüelahospiz herkommend talwärts Richtung Davos unterwegs, wie die Bündner Kantonspolizei am Sonntag mitteilte. Dabei sei das Auto in einer Linkskehre über den rechten Fahrbahnrand hinausgeraten und nach ungefähr 25 Meter in einen Felsbrocken geprallt. Das Fahrzeug sei schliesslich auf der rechten Fahrzeugseite liegend im Schnee zum Stillstand gekommen.

Alle vier Verletzten hätten sich selbstständig aus dem Auto befreien können und seien anschliessend von den Rettungsdiensten ins Spital Davos überführt worden. Ein im Fahrzeug mitgeführter Hund sei unverletzt geblieben.

Das beschädigte Fahrzeug sei nicht mehr fahrbar gewesen und in einer aufwendigen Aktion geborgen worden. Die Kantonspolizei Graubünden kläre den genauen Unfallhergang ab.

ed, sda