St. Gallen erhöht Kinderzulagen - Teil des Steuerkompromisses

SDA

28.11.2018 - 17:16

Der Kanton St. Gallen soll die Kinder- und Ausbildungszulagen um 30 Franken erhöhen. Der Beschluss, der ein Teil des "grossen Steuerkompromisses" ist, war am Mittwoch im Kantonsrat unbestritten.

Mit 102 zu einer Stimme sprach sich der Rat für den Beschluss zur Initiative "Familien stärken und finanziell entlasten" der CVP und der SP aus. Die Initiative, die 50 Franken höhere Kinderzulagen vorsieht, soll nach der Schlussabstimmung zum Steuerkompromiss im kommenden Februar zurückgezogen werden.

Der Kantonsrat hatte am Dienstag die kantonale Umsetzung der Steuerreform in erster Lesung gutgeheissen. Der Kompromiss sieht ein Paket von Steuererleichterungen für die Wirtschaft und sozialen Ausgleichsmassnahmen vor. Alle Fraktionen stellten sich hinter den Kompromiss.

Zurück zur Startseite

SDA