Schnellfahrer

Vorarlberg: Autofahrer rasen über Rheintalautobahn

SDA

6.4.2020 - 14:22

Die Vorarlberger Verkehrspolizei hat aktuell Raser im Visier, die auf den leeren Strassen jegliche Tempolimits zu ignorieren scheinen. Bei Kontrollen auf der Rheintalautobahn (A14) fielen am Wochenende vier Pkw-Lenker auf, die mit mehr als 200 Stundenkilometern unterwegs waren.

Der Spitzenwert lag bei 219 km/h, informierte Peter Rüscher, Leiter der Verkehrsabteilung der Landespolizei. Es gebe Anhaltspunkte, wonach die derzeit wesentlich weniger stark frequentierten Strassen «einzelne Strassenverkehrsteilnehmer dazu verleiten, schneller als erlaubt zu fahren», sagte Rüscher.

Trotz Coronakrise würden jedoch im Strassenverkehr die notwendigen personellen Ressourcen eingesetzt, «um besonders rücksichtslose Verkehrsteilnehmer sowie Raser anzuhalten, entsprechend zu bestrafen und die Verkehrssicherheit zu gewährleisten», so der Leiter der Verkehrsabteilung.

Zurück zur Startseite

SDA