Zwei Verletzte nach Frontalkollision auf der Julierstrecke

SDA

14.1.2020 - 17:24

Bei der Frontalkollision auf der Julierstrecke wurden beide Fahrzeuge total beschädigt.
Source: Kapo GR

Bei der Frontalkollision eines Autos mit einem Kleinbus sind am Dienstag auf der Julierstrecke bei Bivio GR zwei Personen verletzt worden. Die Fahrzeuge wurden total beschädigt.

Eine 32-jährige Automobilistin war von Bivio talwärts Richtung Savognin unterwegs, als die Frau in einer Linkskurve über die Fahrbahnmitte hinaus geriet. Dabei kollidierte sie frontal mit dem entgegen kommenden Kleinbus eines 48-jährigen Lenkers, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilte.

Beide Personen am Steuer verletzten sich leicht. Die Frau wurde mit der Ambulanz der Rettung Mittelbünden zur Kontrolle ins Spital nach Savognin gefahren, der Mann begab sich selber in ärztliche Behandlung. Die Kantonspolizei klärt die genauen Umstände ab, welche zu diesem Unfall geführt haben.

Zurück zur Startseite