Kriminalität

Einbrecher in Zürich dank iPad-Ortung geschnappt

sda

5.6.2022 - 18:47

Ein Einbrecher hat am Pfingstsonntag in Zürich unter anderem das iPad einer Frau gestohlen. Sie konnte das Gerät orten und den ausgerückten Polizisten laufend den Standort des Geräts mitteilen. (Symbolbild)
Keystone

Die Stadtpolizei Zürich hat am frühen Pfingstsonntagmorgen einen mutmasslichen Einbrecher kurz nach der Tat festgenommen. Möglich war dies dank der Ortung eines gestohlenen iPads.

sda

5.6.2022 - 18:47

Kurz nach 6 Uhr meldete eine Frau der Notrufzentrale, dass sie soeben einen Einbrecher in ihrer Wohnung im Kreis 4 ertappt habe, wie die Stadtpolizei Zürich am Abend mitteilte. Daraufhin sei dieser mitsamt dem Deliktsgut aus ihrer Wohnung geflüchtet.

Da der Einbrecher laut Polizei unter anderem auch das iPad der Frau gestohlen hatte, konnte die Geschädigte das Gerät orten und den ausgerückten Polizisten laufend den Standort des Geräts mitteilen.

Dadurch entdeckten sie den mutmasslichen Täter kurz vor 7 Uhr am Bleicherweg in einem Tram der Linie 8 und nahmen ihn fest. Das gesamte erbeutete Deliktsgut aus der Wohnung stellten die Polizisten sicher. Bei der Kontrolle des 26-jährigen Algeriers stiessen die Polizisten zudem auf weiteres mutmassliches Deliktsgut. Der Festgenommene wurde dem Ermittlungsdienst der Kriminalabteilung zugeführt.

sda