Windenergie

Elektrizitätswerk der Stadt Zürich übernimmt norwegischen Windpark

kl, sda

1.2.2021 - 10:37

Am Montag hat ewz offiziell den norwegischen Windpark Måkaknuten übernommen. Dieser wird rund 350 Gigawattstunden Strom pro Jahr produzieren.
Am Montag hat ewz offiziell den norwegischen Windpark Måkaknuten übernommen. Dieser wird rund 350 Gigawattstunden Strom pro Jahr produzieren.
Keystone

Das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz) hat den Windpark Måkaknuten im Südwesten von Norwegen übernommen. Dieser wird rund 350 Gigawattstunden Strom pro Jahr produzieren. Damit kann ewz seine Produktion aus Windkraft um 50 Prozent ausbauen.

Der Standort gehört zu den ertragreichsten Binnenstandorten Europas, gemessen an der Energieproduktion pro installierter Leistung, wie ewz am Montag mitteilte. Die jährliche Stromproduktion aus allen Beteiligungen an Windkraftanlagen steigt auf 1050 Gigawattstunden. Das entspricht dem Stromverbrauch von knapp 380'000 Zürcher Haushalten.

Finanziert wurde der Windpark aus dem Rahmenkredit von 200 Millionen Franken für Investitionen in die Produktion von Windenergie und Energie aus weiteren erneuerbaren Quellen.

Zurück zur Startseite

kl, sda