Elf Hamster ausgesetzt – Polizei sucht Zeugen

SDA

23.6.2020 - 15:10

Die Zwerghamster wurden an der Tramhaltestelle Hirzenbach ausgesetzt.
Bild: Stadtpolizei Zürich

Die Stadtpolizei Zürich hat in der Nacht auf Dienstag elf Zwerghamster gerettet. Die Tiere waren in Schwamendingen ausgesetzt worden. Sie sind grösstenteils wohlauf.

Ein Angestellter der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) hatte kurz nach 1 Uhr gemeldet, dass sich bei der Tramhaltestelle Hirzenbach ein Käfig mit Hamstern befinde, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte. Eine ausgerückte Streifenpatrouille nahm die Tiere dann in polizeilich Obhut.

Weitere Abklärungen ergaben, dass es sich um «Dschungarische Zwerghamster» handelt, vier erwachsene Hamster und sieben Jungtiere. Die Tiere seien grösstenteils wohlauf und seien inzwischen der Stiftung Tierrettungsdienst übergeben worden.

Personen, die Angaben zur Aussetzung der Tiere machen könnten, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich (Tel. 0 444 117 117), zu melden.

Zurück zur Startseite