Flucht nach Katar? Goldküsten-Paar häuft riesigen Steuerberg an und setzt sich ab

toko

2.10.2023

Das rechte Zürichseeufer – im Volksmund auch Goldküste genannt – bei Meilen.
Das rechte Zürichseeufer – im Volksmund auch Goldküste genannt – bei Meilen.
Keystone/Alessandro Della Bella

Ein wohlhabendes Paar von der Zürcher Goldküste schuldet der Gemeinde Meilen 670'000 Franken an Steuern – und ist untergetaucht. Die beiden sollen sich nach Doha abgesetzt haben.

toko

2.10.2023

Keine Zeit? blue News fasst für dich zusammen

  • Ein Ehepaar schuldet der Gemeinde Meilen im Kanton Zürich Steuern in Höhe von 670'000 Franken. 
  • Die Schulden setzen sich überwiegend aus Staats- und Gemeindesteuern zusammen.
  • Die Gemeinde hat nun eine Sicherstellungsverfügung erlassen und diese im Amtsblatt veröffentlicht.
  • Zahlen die beiden Eheleute innerhalb von 30 Tagen nicht, droht ein Arrestverfahren.

Bringt ein wohlhabendes Ehepaar die Gemeinde Meilen in finanzielle Schwierigkeiten? Die Ausstände der beiden sind jedenfalls enorm: 670'000 Franken unbezahlte Steuerrechnungen haben sie bei der Gemeinde an der Zürcher Goldküste angehäuft.

Wie die «Zürichsee-Zeitung» (kostenpflichtiger Inhalt) berichtet, ist das Paar nun jedoch verschwunden und wird in Doha vermutet, der Hauptstadt von Katar.

Um das Paar zur Begleichung der ausstehenden Steuerschulden zu bewegen, hat die Gemeinde demnach eine sogenannte Sicherstellungsverfügung erlassen und im Amtsblatt veröffentlicht. Sie dient als rechtliche Grundlage für eine mögliche Betreibung.

Kann das Paar nicht zahlen?

Eine solche Verfügung wird üblicherweise erlassen, wenn eine Behörde Zweifel an der Zahlungsfähigkeit eines Schuldners hat.

Den Grossteil der Schulden des Paares machen laut Bericht Staats- und Gemeindesteuern aus den Jahren 2020 bis 2022 aus, die bisher unbeglichen seien. Zusätzlich schulde das Paar noch etwa 5000 Franken für das laufende Jahr.

90 Unternehmen

Die «Zürichsee Zeitung» will weitere Hintergründe der erheblichen Steuerschuld herausgefunden haben. Dabei sei etwa ans Licht gekommen, dass es sich bei dem säumigen Ehemann um einen Österreicher handelt, der Mitglied des Verwaltungsrats mehrerer Unternehmen in verschiedenen Branchen ist.

Diese Unternehmen sind demnach Teil einer grösseren Gruppe, die vom Paar alleine geleitet wird und etwa 90 Unternehmen umfasst, darunter auch das Reisebüro seiner Frau.

Wie es weiter heisst, hat die Gemeinde Meilen nun eine Frist gesetzt: Falls die ausstehenden Steuerzahlungen nicht innerhalb von 30 Tagen beglichen werden, könne ein Arrestverfahren eingeleitet werden.

Dies würde zur vorübergehenden Sperrung des Vermögens des Paares führen, gefolgt von einer möglichen Betreibung.

Foodnerds: Edle Tropfen von der Goldküste

Foodnerds: Edle Tropfen von der Goldküste

Für den Räuschling herrschen an Zürichs Goldküste ideale Bedingungen. Eigentlich, denn der Weisswein galt nicht gerade als Spitzenprodukt. Als Erich Meier den Weinanbau des Vaters übernimmt, will er das ändern.

05.11.2021