Grosse Rochade im Zürcher Stadtrat

16.5.2018 - 11:49, SDA

Im Zürcher Stadtrat kommt es zu einer grossen Rochade: Die neugewählte Karin Rykart (Grüne) übernimmt das Sicherheitsdepartement. Der bisherige - politisch umstrittene - Departementsvorsteher Richard Wolff (AL) wechselt ins Tiefbau- und Entsorgungsdepartement von Filippo Leutenegger (FDP), der wiederum ins Schul- und Sportdepartement rückt.

Die beiden weiteren neuen Stadträte übernehmen zwei nach Rücktritten freigewordene Ressorts: Andreas Hauri (GLP) wird dem Gesundheitsdepartement vorstehen, Michael Baumer (FDP) den Industriellen Betrieben, wie der Stadtrat am Mittwoch mitteilte.

Die übrigen bisherigen Stadträtinnen und Stadträte bleiben in ihren Departementen: André Odermatt (SP) ist weiterhin Vorsteher des Hochbaudepartements, Raphael Golta (SP) Vorsteher des Sozialdepartementes und Daniel Leupi (Grüne) Vorsteher des Finanzdepartements. Als Stadtpräsidentin am 4. März bestätigt wurde Corine Mauch (SP).

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel