Kantonsrat Lorenz Schmid (CVP) war mit Corona infiziert

SDA

28.3.2020 - 10:28

Der CVP-Kantonsrat und Präsident des Zürcher Apothekerverbandes, Lorenz Schmid, war mit dem Coronavirus infiziert.

Es gehe ihm aber wieder gut, sagte er gegenüber «NZZ» und «Tages-Anzeiger» vom Samstag. Seit Donnerstag steht Schmid wieder in seiner Apotheke am Paradeplatz. «Ich bin jetzt der sicherste Mitarbeiter», schliesslich könne er niemanden mehr anstecken und sei nun auch selbst immun.

Schmid wurde mit leichtem Hüsteln und Frösteln bei seinem Hausarzt vorstellig. Als er zwei Tage später das Test-Resultat erhielt, lag er bereits mit Fieber im Bett. In der Zwischenzeit hatte er auch seine Frau angesteckt, die ehemalige CVP-Nationalrätin Barbara Schmid-Federer. Auch sie ist inzwischen wieder gesund.

Es sei eine eigenartige Zeit in der Isolation gewesen, sagte Schmid weiter. Er habe sich wie ein Aussätziger gefühlt. Die Zeit vertrieb er sich mit einem Netflix-Probeabo, Power-Yoga und Büchern.

Zurück zur Startseite