Polizei verhaftet Schummler an Auto-Theorieprüfung in Winterthur

leph, sda

8.6.2021 - 16:21

Weiterhin keinen Fahrausweis gibt es für einen 36-jährigen Türken, der am Freitag in Winterthur an der Theorieprüfung beim Schummeln erwischt wurde. Er wurde von der Polizei verhaftet. (Symbolbild)
Keystone

Mit modernster Technik statt mit dem notwendigen Wissen ist ein 36-jähriger Türke am vergangenen Freitag beim Strassenverkehrsamt in Winterthur zur Auto-Theorieprüfung angetreten. Der mit Kamera, Handy und Ohrstöpsel ausgerüstete Prüfling hat nun statt dem ersehnten Lernfahrausweis ein Strafverfahren am Hals.

leph, sda

8.6.2021 - 16:21

Der 36-Jährige sei mit seiner Ausrüstung mit einer Drittperson vernetzt gewesen, die ihm während der Theorieprüfung die richtigen Antworten hätte zukommen lassen sollen, heisst es in der Mitteilung der Stadtpolizei Winterthur vom Dienstag.

Mitarbeiter des Strassenverkehrsamtes bemerkten den Betrugsversuch jedoch und alarmierten die Polizei. Der Mann habe angegeben, dass er der Drittperson nach bestandener Prüfung mehrere hundert Franken hätte bezahlen müssen. Zudem habe er sich am Handgelenk eine Verbrennung zugezogen, weil die Kamera, die er dort trug, sich stark erhitzt habe.

Als Grund für sein Vorgehen habe er sprachliche Schwierigkeiten angegeben. Der Mann wird sich vor der Staatsanwaltschaft zu verantworten haben.

leph, sda