Raubüberfall in Opfikon: Kantonspolizei setzt Belohnung aus

13.2.2018 - 10:55, SDA

Die Kantonspolizei Zürich setzt eine Belohnung von 2000 Franken für Hinweise aus, die zu zwei Räubern führen. Die beiden Männer hatten im Juni 2017 in Opfikon einen Mann in seiner eigenen Wohnung überfallen und ausgeraubt. Dabei wurde der 39-jährige Mann schwer verletzt.

Die beiden maskierten Männer hatten am Abend des 15. Juni an der Wohnungstüre des Opfers geklingelt. Als der 39-jährige Mieter die Türe öffnete, drängten sie ihn in die Wohnung, bedrohten ihn mit einer Waffe, drückten ihn zu Boden und verprügelten ihn.

Nachdem die Täter stolze 150'000 Franken eingepackt hatten, wiesen sie den Überfallenen an, eine Zeit lang liegen zu bleiben und still zu sein. Dann flüchteten sie aus der Wohnung.

Trotz intensiver Ermittlungen habe die Tat bisher nicht geklärt werden können, teilte die Kantonspolizei Zürich am Dienstag mit. Man hoffe deshalb auf Hinweise aus der Bevölkerung. Die beiden Männer werden als bullig, beziehungsweise sportlich beschrieben und sprachen gebrochen Deutsch.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel