Grosser Rücklauf Schon viele Wahlcouverts in Zürcher Städten eingereicht 

SDA, red.

17.10.2023 - 08:45

Viele Zürcher und Winterthurer Stimmberechtigte haben bereits gewählt. (Symbolbild)
Viele Zürcher und Winterthurer Stimmberechtigte haben bereits gewählt. (Symbolbild)
Keystone

Am Sonntag wird gewählt, doch in vielen Orten der Schweiz zeichnet sich eine eher verhaltene Wahlbeteiligung ab. Nicht so in den beiden grössten Zürcher Städten – hier wurden schon viele Wahlcouverts retourniert. 

17.10.2023 - 08:45

Keine Zeit? blue News fasst für dich zusammen

  • In den Städten Zürich und Winterthur haben schon viele Wahlberechtigte ihre Wahlzettel eingereicht. 
  • In Zürich nutzten 26,6 Prozent der Wahlberechtigten die Möglichkeit der Briefwahl, in Winterthur waren es etwas weniger.
  • Dieser Wert liegt auf dem Niveau vergangener Wahljahre. 

In den beiden grössten Zürcher Städten haben schon viele Wahlberechtigte eine Entscheidung getroffen: Bei der Stadt Zürich trafen bis am Montagabend 26,6 Prozent der Wahlcouverts ein. In Winterthur waren es 22 Prozent.

Dies teilten die Städte am Dienstag auf ihren Homepages mit. Verglichen mit den Wahlen im Jahr 2019 und 2015 liegen diese Zahlen einige Tage vor der Wahl im Mittelfeld. Aus den brieflichen Stimmabgaben Rückschlüsse auf die effektive Wahlbeteiligung vom kommenden Sonntag zu ziehen, ist jedoch schwierig.

Bei den vergangenen Wahlen im Jahr 2019 betrug die kantonale Wahlbeteiligung beim Nationalrat 44,44 Prozent, beim Ständerat lag sie bei 44,58 Prozent.

«Man sagte mir, ich hätte mich für die Arena gut rasiert»

«Man sagte mir, ich hätte mich für die Arena gut rasiert»

Wie wird unsere Altersvorsorge stabil und warum verdienen Krankenkassen-Chefs so viel. Flavia Wasserfallen (SP) und Andri Silberschmidt (FDP) duellieren sich erst im Minigolf, dann im Streitgespräch.

04.10.2023

SDA, red.