Coronavirus – Schweiz

Stadt Zürich verlängert Unterstützungsmassnahmen für das Gewerbe

SDA

2.10.2020 - 10:30

Mit halbierten Standgebühren für Taxis und weiteren Massnahmen will der Zürcher Stadtrat von der Coronakrise besonders betroffenen Branchen helfen. (Symbolbild)
Source: KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Die Stadt Zürich verlängert Unterstützungsmassnahmen für die von der Coronakrise besonders hart getroffene Gastronomie. Auch andere Branchen sollen laut Stadtrat weiterhin unterstützt werden.

Gastronomiebetriebe in der Stadt Zürich dürfen ihre Aussenbereiche weiterhin kostenlos ausweiten, wie der Stadtrat am Freitag mitteilte. Die Regelung wurde bis Ende Oktober nächsten Jahres verlängert, sofern die Distanzregeln bis dann noch gelten.

Verlängert werden Gebührenreduktionen um 50 Prozent für die normalen Aussenflächen von Gastronomiebetrieben und Detailhandels-Geschäften. Auch Taxiunternehmen bezahlen weiterhin nur die Hälfte der Standplatzgebühren.

Zudem verzichtet die Stadt bei Weihnachtszeit-Veranstaltungen, von denen das Gewerbe profitiert, auf die Hälfte der Gebühren. Dies gilt beispielsweise für Weihnachtsmärkte, die unter Einhaltung von Schutzmassnahmen stattfinden können.

Zurück zur Startseite

SDA