Kommunale Abstimmung

Stadtzürcher Stimmberechtigte wollen Fernwärmenetz ausbauen

leph, sda

27.11.2022 - 15:36

Die Fernwärmenetze in der Stadt Zürich sollen ausgebaut werden. Die Stimmberechtigten haben am Sonntag einem Rahmenkredit in der Höhe von 573 Millionen Franken zugestimmt. (Symbolbild)
Die Fernwärmenetze in der Stadt Zürich sollen ausgebaut werden. Die Stimmberechtigten haben am Sonntag einem Rahmenkredit in der Höhe von 573 Millionen Franken zugestimmt. (Symbolbild)
Keystone

In der Stadt Zürich haben die Stimmberechtigten klar Ja gesagt zu einem Rahmenkredit in der Höhe von 573 Millionen Franken für den Ausbau von Wärme- und Kälteverbünden. Der Ausbau soll mithelfen, die Stadt bis 2040 klimaneutral zu machen.

leph, sda

27.11.2022 - 15:36

Die Zustimmung zum Rahmenkredit erfolgte am Sonntag mit 59'746 Ja-Stimmen zu 11'341 Nein-Stimmen, wie die Stadt mitteilte. Dies entsprach einer Ja-Mehrheit von 84 Prozent der Stimmen. Die Stimmbeteiligung lag bei 30,6 Prozent. Die Vorlage wurde mit Ausnahme der SVP von allen Parteien unterstützt.

Mit dem Rahmenkredit soll der Bau von sechs Energieverbünden in den Quartieren Albisrieden, Altstetten, Aussersihl, City, Enge und Höngg ermöglicht werden. Angezapft werden dafür verschiedene Energiequellen, je nach lokaler Begebenheit unter anderem Seewasser, Biomasse und Abwärme.

Laut Befürworterinnen und Befürworter des Rahmenkredits kann der Ersatz von Heizungen mit fossilen Brennstoffen den grössten Beitrag zum Erreichen der städtischen Klimaziele leisten. Die Stadt Zürich hat sich vorgenommen, bis 2040 klimaneutral zu werden.

leph, sda