Zürich Weiterhin Numerus Clausus für Medizinstudium an Uni Zürich

olgr, sda

9.6.2022 - 10:21

Wer ein Medizinstudium an der Universität Zürich starten und unter anderem das Legen einer Magensonde lernen will, muss einen Eignungstest bestehen: Es gilt weiterhin ein Numerus Clausus. (Symbolbild)
Wer ein Medizinstudium an der Universität Zürich starten und unter anderem das Legen einer Magensonde lernen will, muss einen Eignungstest bestehen: Es gilt weiterhin ein Numerus Clausus. (Symbolbild)
Keystone

Wer an der Universität Zürich ein Medizinstudium starten will, muss am 8. Juli zunächst zu einem Eignungstest antreten: Denn auch für das Studienjahr 2022/23 besteht eine Zulassungsbeschränkung. Dies hat der Regierungsrat aufgrund der landesweit hohen Zahl an Anmeldungen beschlossen.

9.6.2022 - 10:21

Wie in den vergangenen Jahren gilt damit ein Numerus Clausus. Für das erste Studienjahr in den Bachelorstudiengängen stehen gemäss einer Mitteilung des Regierungsrates vom Donnerstag an der Medizinischen Fakultät der Uni Zürich 422 Plätze zur Verfügung. Davon entfallen 372 Plätze auf die Humanmedizin inklusive Schwerpunkt Chiropraktik und 50 auf die Zahnmedizin.

An der Vetsuisse-Fakultät Zürich hat der Regierungsrat die Zahl der Studienplätze auf 90 festgelegt. Für das erste Studienjahr der anschliessenden Masterstudiengänge hat er eine Aufnahmekapazität in der Humanmedizin von 380 Plätzen, in der Zahnmedizin von 44 Plätzen und in der Veterinärmedizin von 70 Plätzen beschlossen.

Die Universitäten Basel, Bern, Freiburg und Tessin sowie die ETH Zürich beabsichtigen ebenfalls, für das Studienjahr 2022/23 die Zulassung zum Medizinstudium zu beschränken.

olgr, sda